English: Economy / Español: Economía / Português: Economia / Français: Économie / Italiano: Economia

Unter der Wirtschaft verstehen wir

1) Die Gesamtmenge aller Aktivitäten von Unternehmen,, Regierung und Personen sofern sie sich auf Vermehrung von Werten beziehen.

2) Einfaches Restaurant oder Kneipe, in der der "Wirt schafft", das also im wesentlichen durch den Eigentümer/Pächter betrieben wird.

Beschreibung

Die Wirtschaft umfasst alle Aktivitäten, die mit der Produktion, Verteilung und Konsum von Gütern und Dienstleistungen in einer Gesellschaft zu tun haben. Sie regelt den Umgang mit knappen Ressourcen, den Austausch von Waren und die Schaffung von Werten. In der heutigen Gesellschaft ist die Wirtschaft ein zentraler Bestandteil des Lebens, der die Entwicklung und den Wohlstand einer Nation beeinflusst.

Anwendungsbereiche

Risiken

  • Wirtschaftskrisen
  • Inflation
  • Arbeitslosigkeit
  • Finanzmarktrisiken
  • Umweltbelastung

Beispiele

  • Die deutsche Wirtschaft wächst kontinuierlich.
  • Das globale Finanzsystem ist eng mit der Weltwirtschaft verbunden.
  • Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen Geschäfte machen.

Beispielsätze

  • Die Wirtschaft boomt in diesem Jahr.
  • Der Aufschwung der Wirtschaft ist deutlich spürbar.
  • Der Regierung fehlen die Mittel, um die Wirtschaft zu stimulieren.
  • Die Bevölkerung profitiert von einer stabilen Wirtschaft.
  • Die Wirtschaften dieser Länder sind eng miteinander verknüpft.

Wortherkunft

Der Begriff "Wirtschaft" stammt vom mittelhochdeutschen Wort "wirtschaft" ab, das sich aus "wirt" (Hausherr, Wirt) und "schaft" (Zustand, Verhältnis) zusammensetzt.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Ökonomie
  • Betriebswirtschaft
  • Volkswirtschaft
  • Handelswesen

Weblinks

Artikel mit 'Wirtschaft' im Titel

  • Landwirtschaft: Landwirtschaft bezieht sich auf den angeleiteten Prozess der Kultivierung von Pflanzen und der Zucht von Tieren zur Nahrungsmittelproduktion, Faserherstellung oder anderen landwirtschaftlichen Produkten

Zusammenfassung

Die Wirtschaft bezeichnet alle Aktivitäten rund um die Produktion, Verteilung und Konsum von Waren und Dienstleistungen in einer Gesellschaft. Sie hat verschiedene Anwendungsbereiche wie Unternehmensführung, Makroökonomie und Handel. Die Wirtschaft birgt auch Risiken wie Krisen, Inflation und Arbeitslosigkeit. Der Begriff "Wirtschaft" stammt aus dem mittelhochdeutschen Wort "wirtschaft" und hat ähnliche Begriffe wie Ökonomie und Betriebswirtschaft.

--

Ähnliche Artikel

Geld ■■■■■■■■■■
Geld ist eine Bezeichnung für das Zahlungsmittel, mit dem in einem Land Produkte und Dienstleistungen . . . Weiterlesen
Business ■■■■■■■■■■
Business ist ein Begriff aus dem Englischen und bedeutet im Deutschen "Geschäft" bzw. Angelegenheit. . . . Weiterlesen
Kaufen ■■■■■■■■■■
Kaufen ist ein Verb. Das Substantiv lautet Kauf. Synonyme für kaufen sind erwerben, anschaffen, zeichnen . . . Weiterlesen
Firma ■■■■■■■■■■
Eine Firma (abgekürzt: Fa. von lat. firmare "beglaubigen, befestigen") ist der Name, unter dem ein Kaufmann . . . Weiterlesen
Aufschwung auf finanzen-lexikon.de■■■■■■■■■■
Der Aufschwung im Finanzen Kontext bezeichnet eine Phase des wirtschaftlichen Wachstums und der positiven . . . Weiterlesen
Wirtschaftswissenschaftler auf finanzen-lexikon.de■■■■■■■■■■
Ein Wirtschaftswissenschaftler im Kontext von Finanzen ist eine Person, die sich mit der Erforschung, . . . Weiterlesen
Lebensunterhalt ■■■■■■■■■■
Lebensunterhalt bezieht sich auf die Mittel und Ressourcen, die notwendig sind, um die Grundbedürfnisse . . . Weiterlesen
Globale Beziehungen
Globale Beziehungen beziehen sich auf die Interaktionen und Verbindungen zwischen Ländern, Kulturen, . . . Weiterlesen