Englisch: shortcut

Eine Abkürzung (abgekürzt: Abk.) beschreibt kurz (d.h. mit weniger Zeichen) einen längeren oder komplexeren Begriff.

Es gibt Abkürzungen,
a) bei denen der erste Teil des Begriffes gefolgt von einem Punkt angegeben wird. (Beispiel: Abkürzung = Abk.)
b) bei denen die jeweils ersten oder wesentlichen Buchstaben des Begriffs aneinandergereiht werden (Beispiel: "Anerkannte Regeln der Technik" = aRdT. Diese Form der Abkürzung wird auch Akronym genannt.
c) bei denen der Begriff komplett durch ein anderes Zeichen ersetzt wird (Beispiel: Und = &)

Ähnlich einer Abkürzung ist die Kurzform, die aus einem Begriff die im Kontext unwichtigen Teile weglässt (Beispiel: "Deutsche Telekom Aktiengesellschaft" = Telekom).

Ebenfalls ähnlich ist ein Spitzname oder Jargonname (Beispiel: BASF = Anilin).
Die BASF ist auch ein Beispiel, dass auch eine Kurzform mit mehr Buchstaben als kürzer empfunden wird. Der Begriff "Anilin" (3 Silben) entspringt dem Wertpapierbörsenjargon und ist gesprochen kürzer als die 4 Silben der "Be-A-eS-eF".

Noch extremer ist die Kurzform WWW. Sie steht für "World Wide Web" (3 Silben). Englisch ausgesprochen ("Double-u Double-u Double-u) besteht sie jedoch aus 9 Silben.


Manche Kurzformen erscheinen wie Abkürzungen, z.B. ISO für "International Organization for Standardization". Hier wurde ISO als Kurzform wegen des griechischen isos (gleich) gewählt.

You have no rights to post comments