Ein Bildschirmschoner (engl.: screensaver) ist eine Software-Routine, die ältere Monitore und Bildschirme ursprünglich vor einer dauerhaften Schädigung bei eventuellen Einbrennen der Bildschirmanzeige schützen sollte.

Heute dient der Bildschirmschoner dem Schutz vor fremden Zugriff. Er aktiviert sich nach einem frei wählbaren, festgelegten Zeitintervall, in dem vom Anwender keine Aktivität ausgegangen ist. Durch eine Mausbewegung oder einem Tastendruck wird der Bildschirmschoner deaktiviert - außer es ist ein Passwort-Schutz eingerichtet. Ein Bildschirmschoner spart zudem Energie und verlängert die Akku-Betriebsdauer von Laptops und Notebooks. In allen gängigen Betriebssystemen sind Bildschirmschoner integriert, sie können aber auch im Internet heruntergeladen werden. Bildschirmschoner gibt es mittlerweile auch für Handys.


(Einer der in mindestens einer Woche des Jahres 2003 am häufigsten verwendeten Begriffe in deutschen Suchmaschinen)


Buchliste: Bildschirmschoner

Ähnliche Artikel

Energiesparmodus auf umweltdatenbank.de■■■
Der Energiesparmodus ist ein Zustand bei elektronischen Geräten, in dem das Gerät sehr wenig Strom . . . Weiterlesen
Laptop ■■
Laptop: Laptop bedeutet wörtlich "Schoßcomputer". Ein Laptop ist ein kleiner und leichter Computer . . . Weiterlesen
Droge
Ursprünglich bezeichnet der Begriff Droge ausschließlich durch Trocknung haltbar und verwertbar gemachte . . . Weiterlesen
Hängematte
Die Hängematte ist ein Netz an beiden Seiten durch je einen Stab ausgebreitet und mittels eines kräftigen . . . Weiterlesen