Allgemein: Ein Amateur ist Jemand, der aus seiner Tätigkeit her kein Geld erwartet.

Da daher auch meist keine große Erfahrung und Ausbildung vorliegt, hat der Amateur auch den Beigeschmack, dass er seine Sache nicht richtig kann.
Auch Sportler ohne Einkommen aus dem Sportlerdasein werden Amateur genannt.
Amateure erbringen also eine Leistung ohne dafür Geld zu erhalten. Sie können dennoch ganz gut leben, wenn sie eine Symbiose mit jemanden eingehen, der Ihnen Geld gibt, ohne eine direkte Gegenleistung zu erwarten. Solche selbstlosen Institutionen sind die Bundeswehr, die Polizei und andere. Meist versprechen sich diese Institutionen jedoch eine gewisse Aufmerksamkeit und Verbesserung des Image.

(Einer der in mindestens einer Woche des Jahres 2003 am häufigsten verwendeten Begriffe in deutschen Suchmaschinen)

Siehe auch:
"Amateur" findet sich im UNSPSC Code "90141700"
  Amateur und Unterhaltungssport