Gold ist ein chemisches Element, mit dem chemischen Zeichen Au.

Es ist ein rötlichgelbes, weiches Edelmetall, das beständig gegenüber Luft und Säuren ist. Löslich ist Gold nur in starken Oxidationsmitteln. Gold wird zur Herstellung von Schmuck und Münzen sowie zur Färbung von Glas und Porzellan verwendet. Das Hauptproduktionsland ist Südafrika.

(Gold ist einer der in mindestens einer Woche des Jahres 2004 am häufigsten verwendeten Begriffe in deutschen Suchmaschinen)

Siehe auch:
"gold" findet sich im WZ2003 Code "27.41.0"
  Blattgold

Gold
Foto von unsplash zum Thema 'Gold'

Ähnliche Artikel

Edelmetall auf finanzen-lexikon.de■■■■■
Bei Edelmetall handelt es sich um seltene, natürlich vorkommende metallische Elemente von hohem wirtschaftlichem . . . Weiterlesen
Metall auf umweltdatenbank.de■■■■
Als Metall bezeichnet man Elemente , die sich durch starken Glanz (Reflexionsvermögen), gute Wärme- . . . Weiterlesen
Metall auf industrie-lexikon.de■■■■
- In industriellem Kontext bezieht sich "Metall" auf eine Gruppe von chemischen Elementen, die bestimmte . . . Weiterlesen
Stickstoff auf umweltdatenbank.de■■■
Stickstoff ( N) ist ein Hauptbestandteil der Luft. Als in elementarer Form vorliegendes chemisches Element . . . Weiterlesen
Wasserstoff auf umweltdatenbank.de■■■
Wasserstoff (H, Hydrogenium) ist ein chemisches Element mit der Häufigkeit von ca. 0,88 % Gewichtsanteile . . . Weiterlesen
Karten ■■
Karten sind ganz allgemein flache quadratische Elemente, die Informationen präsentieren; - Es gibt; . . . Weiterlesen
Aluminium auf industrie-lexikon.de■■
Aluminium (Al) ist ein Leichtmetall und chemisches Element. Es korrodiert sehr leicht, bildet dadurch . . . Weiterlesen
Biotechnologie auf umweltdatenbank.de■■
Die Biotechnologie ist die integrierte Anwendung des Wissens aus Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik . . . Weiterlesen
Umweltchemikalien auf umweltdatenbank.de■■
Das Umweltprogramm der Bundesregierung beschreibt Umweltchemikalien als "Stoffe, die durch menschliches . . . Weiterlesen
Ammoniaksynthese auf umweltdatenbank.de■■
Die Ammoniaksynthese (Auch: Das Haber-Bosch-Verfahren, benannt nach dessen Entwicklern Fritz Haber und . . . Weiterlesen