Paul Mechlen geboren 1888 in Krefeld (damals: Crefeld),

gestorben 1961 in Hamburg war ein deutscher Maler. 1907 bis 1908 war er Schüler von Jan Thorn-Prikker an der Crefelder Handwerker- und Kunstgewerbeschule.
In den 50er Jahren lebte und malte er in Kampen auf Sylt.

Paul Mechlen zählt zu den fast vergessenen Künstlern. Er war Schüler an der Kunstgewerbeschule in Krefeld bei Thorn-Prikker und in Hamburg bei Arthur Illies. Nach dem Ersten Weltkrieg ließ er sich in Hamburg nieder. Er war Mitglied des Hamburger Künstlervereins von 1832. Hans Leip schrieb 1939 über Paul Mechlen: „Unweit des Curiohauses zu Hamburg, allwo die jährlichen vieltägigen Künstlerfeste begangen werden, zu deren Wundern er so oft beigetragen, hatte Paul Mechlen nach dem Kriege sein himmelhohes Atelier“.

Seine genealogische Seite der Familie.
Eine Bildergalerie bei Flickr.com


Buchliste: Paul,Mechlen